Werbung - Nein Danke

Do.11.8. ARD Monitor Interview zum Thema gekaufte Wissenschaft, Link:

Gekaufte Wissenschaft

„WERBUNG – NEIN DANKE“

Mein neues Buch zu Werbung ist kürzlich veröffentlicht worden.

Mehr dazu

Wege in eine Wirtschaft, die Mensch, Tier und Umwelt gerecht wird


Hintergründe aktueller wirtschaftlicher Entwicklungen

Maßnahmen, die zu einer wirklich freiheitlichen Marktwirtschaft führen können


Weichenstellungen, die ein menschenwürdiges Dasein und echte Demokratie ermöglichen

Geplante Obsoleszenz – Vortrag vom 08.11.2015 ARD-alpha Tele-Akademie


1. Die Ungleichverteilung und Vermachtung der Wirtschaft nimmt in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu, was die Grundpfeiler und Stärken einer freien Marktwirtschaft in Frage stellt. Falsche Kapital- und Güterverwendung in sehr großem Umfang weltweit, krebsartige Strukturen in vielen Branchen, soziale Verwerfungen und eine kommende dramatische Bereinigung dieser ganzen Missstände sind die Folgen dieser Entwicklungen.

2. Wir verrichten in sehr großem Umfang unnötige Arbeit. Ein Musterbeispiel dafür ist geplanter Verschleiß: Produkte, die bewusst so konstruiert werden, dass sie möglichst kurz halten. Das kostet uns viel Lebenszeit und -kraft, so dass wir uns zu wenig um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmern können: das Wahre, Schöne und Gute, um unsere Kinder, Freunde, Kultur, Natur usw.

3. Geldinteressen, nicht das Interesse der Allgemeinheit bestimmen immer stärker, worüber bei uns geforscht wird.

4. Kommerzielle Werbung informiert uns nicht, sondern desinformiert, führt in die Irre, fälscht, lügt und macht uns krank. Sie schadet uns auf allen Ebenen und hat in ihrer heutigen Form keine volkswirtschaftliche Existenzberechtigung. Lasst sie uns abschaffen.

Lasst uns diese Trends umkehren und einen Weg in eine menschenwürdige Wirtschaft und Gesellschaft einschlagen!

Herzliche Grüße
Christian Kreiß

Profitwahn
Geplanter Verschleiß
Gekaufte Forschung

Share this Post