2

Jede vierte Fabrik ist zuviel

Jede vierte Fabrik ist zuviel

Schulden & globale Überkapazitäten

Aufzeichnung des Vortrages von Christian Kreiß zum Thema „Schulden & globale Überkapazitäten“ am Kongress „Für ein anderes Europa – Alternativen zum neoliberalen europäischen Projekt“ attac München & Akademie Solidarische Ökonomie

Inhalt:

1. Unsichtbare Zahlungsströme: Wer zahlt wen?

2. Ungleichgewichte im Euro-Raum

3. Warum versagt die Wirtschaftswissenschaft?

4. Geistige Hintergründe

5. Abhilfen:
a) Was können wir gemeinsam tun?
b) Was kann jeder Einzelne tun?

ATTAC-PALAVER: WEGE IN EINE MENSCHLICHE WIRTSCHAFT

Comments 2

  1. Das ist die Position der Technokraten. Eine Realisierung benötigt eine Kommandowirtschaft. Technokraten tauchen immer wieder in der Geschichte auf. Einerseits sind es Sektierer, aber auch Profiteure, die auf Kosten von Steuerzahlern leben – also Nutznießer eines vorhandenen Monopols sind, eines Monopols, welches im fast ausschließlichen Maße der Verursacher der globalen Verschuldung ist. Die Rolle von Monopolen wird nicht gesehen. Die verheerenden Fehlsteuerungen durch den Staat werden nicht gesehen und sollen vernünftig optimiert werden.

  2. Da kann ich mich voll anschließen.
    Bei einigen Argumenten bin ich soger selbst betroffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.